Haltestellenumbenennung (siehe alle hier)


Andere/kleine Änderungen

  • Linie 5A: Immer auf gesammter Strecke.
  • Linie 11A (wenn 5B zur Straßenbahn wird): In Fahrtrichtung Stadion (wieder) über Kreilplatz und Amtshaus Muthgasse führen.

  • Linie 12A: Immer auf gesammter Strecke.

  • Verlängerung Linie 18 und Anpassung Busse:
    Verlängerung der Linie 18 zum Stadion und Verkürzung der Linie 77A (dann nur noch "Rundkurs Landstraße") und Verlängerung der "Hafenbusse" (Linien 79A & 79B).
    Auch Anpassung und Verlängerung der Linie 82A.


  • 22A (und 24A vor Umstellung auf Linie 28) zwischen Kagraner Platz und Afritschgasse um U-Bahn-Gebäude Kagraner Platz und über "Am Langen Felde" führen.
  • Linie 25: Verlängerung von Oberdorfstraße über Asperner Heldenplatz, Siegesplatz, Groß-Enzersdorfer Straße, Strunzgasse, Johann-Kutschera-Gasse, Seepark und Urbanes Feld bis Aspern Nord.
  • Einführung Linie 27: Floridsdorf - Prinzgasse zusammen mit Linie 26 (ergänzend so wie derzeit 25 & 26 auf Donaufelderstraße) dann Pirquetgasse, Berresgasse, Quadenstraße/Benndorfgasse über Feld bis Aspern Nord.
  • Linien 30/31: Von Stammersdorf (Bahnhofplatz) bis Hochfeldstraße verlängern.

  • Linie 39A: Immer auf gesammter Strecke.

  • Linie 43B: Betrieb immer von etwa 05:00 bis zumindest 23:00 im 20 Minuten-Takt als U4-Zusatz für die Gesamtstrecke, idealerweise 24h-Service (Abgestimmt mit 35A).

  • Zusammenlegung Linien 47B und 49A. Busersparnis/Weniger Haltepunke/Platzverbrauch/Ausgleichszeiten nicht mehr in Hütteldorf.
  • Linie 52B: Führung im maximal 20 Min-Takt (idealerweise 15 Min Takt). Zumindest jeder zweite Bus bis Feuerwache am Steinhof.

  • Änderung Schleifenfahrten 56A, 58A, 58B in Atzgersdorf:
    Derzeit fahren die Linien 56A, 58A und 58B in Atzgersdorf alle Schleifenfahrten, wobei die Schleifen des 56A und 58B den westlichen Abschnitt nur je in eine FR und nur jeweils entweder nach Atzgersdorf oder Hietzing bedienen, auch fährt der 58B zusätzlich nach Atzgersdorf über den Kirchenplatz (östlich) und dann abermals nach Atzgersdorf, wobei er dabei an einer Haltestelle beidemale hält, wodurch Fahrgäste nach Hietzing nie wissen, ob der Bus noch eine westliche Runde dreht, oder über die andere, östliche Schleifenfahrt gleich nach Hietzing fährt.
    Durch die Abänderung könnte diese Doppelbedienung komplett entfernt werden, und es wäre, bei gleichbleibender Abdeckung nach Atzgersdorf (und ansich auch Hietzing), mit nur geringem Direktanschluss einer einzigen Haltestelle an den 56A, immer klar, welcher Bus ab welcher Haltestelle wie fährt.

  • Die Linie 69A ist derzeit sehr lange, und fährt im Bereich Simmering einen großen Dreiviertelkreis.
    Wenn ein Bus kurzgeführt werden muss, kommt dieser somit gar nicht nach Simmering. Um dieses Problem zu beheben könnte folgende Änderung durchgeführt werden:
    - 15A: Ab Bahnhof Grillgasse über Schemmerlstraße und Simmering SU bis Unter der Kirche um diesen Abschnitt weiterhin rasch an Simmering SU anzuschließen.
    - 69A (als 70A): Ab Am Kanal/Grillgasse Schleife über Swatoschgasse, Bahnhof Grillgasse bis Enkplatz, weiter über Simmering SU nach Hasenleiten.
    Schleifenfahrten durch das Industriebiet abwechseln in beide Richtungen.
    - 72A: Ab Lindenbauergasse/Unter der Kirche so wie derzeit 69A über Florian-Hedorfer-Straße - Am Kanal bis Hasenleitengasse, dann nach Simmering.


  • Umnummerierung: 69A<-->70A
  • 72A: Vor Umstellung Simmering (siehe oberhalb) jeden Kurs über Industriegebiet Hasenleiten.
    Idealer weise auch wie oben bei 70A (69A), abwechselnd in beide FR statt wie derzeit Einrichtungsscheife.

  • Linie 73A: Kurzführungen bis Artillerieplatz verlängern.
  • Linie 76A: Abend-Kurzführungen bis 7. Haidequerstraße verlängern, 76B am Abend zwischen Albern - Kaiserebersdorf - Jedletzbergerstraße und Jedletzbergerstraße - Zinnergasse - Kaiserebersdorf - Albern führen.

  • Linie 85A: Immer über Pelargonienweg und Änderung der Schleifenfahrtsrichtung.
  • Linie 97A: Neu als Gegenrichtung zu 85A immer über Pelargonienweg, über Schule nur noch während Schulanfangs-/ und Endzeiten, dann in beide Fahrtrichtungen über Pelargonienweg.

  • Linie 80A (wenn 5B zur Straßenbahn wird): Bis Volkertplatz (mit Schleife über Taborstraße/Heinestraße) verlängern.

  • Linie 88A/88B: 88A einstellen, 88B in 88A umnummerieren und verdichten (ggf. mit kurzen Fahrten nur bis Wiethestraße).
  • Linie 89A: Immer als normale Buslinie betreiben.

  • Linien 99A/99B: Ab Wehrbrücklstraße/Wolfgang-Mühlwanger-Straße immer über Wehrbrücklstraße-Teiläckergasse mit neuer Haltestelle am Westende der Teiläckergasse, dann Schafflerhofstraße
    bzw. gleich in die Gegenrichtung ab Schafflerhofstraße/Wolfgang-Wühlwanger-Straße - über Schafflerhofstraße - Teiläckergasse - Wehrbrücklstraße.
    Stichfahrten über Hänischgasse zumindest jede Stunde, bzw. exakt zu den Büroanfangs- uns Schlußzeiten der ansässigen MA (nicht um 5 in der Früh).

  • Badner (Lokal-)Bahn nach Schedifkaplatz kürzen.

Hintergrundkarte:
© OpenStreetMap-Mitwirkende. Kacheln mit freundlicher Genehmigung von MeMoMaps. Nutzungsbedingungen der Website und API